parallax background

Ausflug zur Ilha da Culatra

Die 5 schönsten Stellplätze südlich von Lissabon
December 11, 2016
Eating at Tasca O Galo
December 19, 2016
 
An Annikas Geburtstag unternahmen wir etwas Besonderes: einen Ausflug zur Ilha da Culatra, einer Insel nicht weit weg von Olhão.

Im Voraus erkundigten wir uns im Internet nach den Fährpreisen - scheint keine teure Angelegenheit zu sein, knapp 3€ für eine Einzelfahrt. Super, dachten wir uns.
Am Sonntagvormittag machten wir uns also nach einem leckeren Frühstück (zur Feier des Tages gab's Pancakes) auf den Weg zum Fähranleger in Olhão. Dort angekommen stehen wir vor dem Ticket-Office (natürlich haben wir Nico dabei) und werden sogleich von der für den Verkauf der Tickets zuständigen Dame angesprochen, dass Hunde nur in einer Transportbox auf die Fähre dürfen. Toll. Da standen wir also und wussten zunächst nicht weiter. Im Internet stand kein Wort von dieser Regel und auch Freunde von uns, die bereits mit Hund auf der Insel waren, haben lediglich von einer Maulkorbpflicht auf der Fähre gesprochen. Was soll das also mit der Transportbox?
Nach kurzer Ratlosigkeit stand fest: wir wollen auf die Insel, also müssen wir uns ein anderes Transportmittel suchen. Gesagt, getan. Wir mieteten ein Wassertaxi (25€/Fahrt, 5 Personen sind inclusive), das uns und unseren Nico auf die Insel brachte. So ein privates Shuttle hat definitiv auch etwas!

In Culatra angekommen, schlenderten wir durch das noch sehr ursprüngliche Fischerdorf und liefen dann zum Strand, um nach Farol, dem anderen Ort auf der Insel, zu laufen.
Die Natur und besonders der Strand ist wunderschön, man kann kilometerweit am Meer entlang laufen. Wirklich sehr besonders.

 

Nachdem wir auch Farol ein wenig angeschaut haben, riefen wir unser Wassertaxi wieder an, das uns daraufhin 15 min später wieder abholte. Wir stiegen wieder ein und genossen die Fahrt zurück nach Olhão. Nur unser tierischer Begleiter war etwas skeptisch, weil es gar so sehr schaukelte und konnte es gar nicht erwarten, wieder von Bord zu gehen.

 

Zum Abschluss des Tages gingen wir noch in einem kleinen Restaurant sehr lecker essen. Mehr zu diesem tollen Abend und dem besonderen und einmaligen Restaurant Tasca O Galo lest ihr hier.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *